Stipendien

Stipendien für nicht ärztliches Fachpersonal

In den letzten Jahren sind Zusatzqualifikationen für nichtärztliches, medizinisches Fachpersonal, z. B. Krankenschwestern, Sozialarbeiterinnen, medizinische Fachangestellte (Arzthelferinnen), entwickelt worden, die nachweislich dazu führen, dass sich Patientinnen und Patienten mit Epilepsie besser betreut und beraten fühlen.

Seit einigen Jahren vergibt die STIFTUNG MICHAEL Stipendien an Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen für die Weiterbildung "Epilepsie-Fachassistenz" und "Epilepsie-Fachberatung". Bewerben können sich Fachkräfte aus den Tätigkeitsbereichen Pflege, Funktionsdienste, therapeutische Dienste (z.B. Physiotherapie), Pädagogik, Sozialarbeit und Psychologie. Die Weiterbildung soll zur epilepsiespezifischen Begleitung und Beratung von Betroffenen und Angehörigen und zur fachspezifischen Kooperation in einem multidisziplinären Team befähigen. Die fachlich-epileptologischen, die sozialen und die methodisch-didaktischen Kompetenzen der Fachkräfte werden erweitert. Die Weiterbildung wird vom Institut Bildung und Beratung in Bielefeld-Bethel organisiert.
Weitere Informationen: www.bildung-beratung-bethel.de

 

Die Vergabe von Stipendien durch die STIFTUNG MICHAEL hat wesentlich dazu beigetragen, dass in Einrichtungen mit Schwerpunkt Epilepsiebehandlung epileptologisch qualifiziertes Personal tätig ist.